Heiße Zitrone - ein schnell zubereitetes, gesundes Getränk in der kalten Jahreszeit



Rezept aus meiner Aromaküche:

Für alle ZitronenliebhaberInnen, die in der kalten Jahreszeit gerne den Klassiker

"Heiße Zitrone"




trinken.

Konzentrat zum Auflösen im heißen, nicht kochenden Wasser(Vitamin C!);
 ev. abrunden mit frisch gepresstem Zitronensaft mit Fruchtfleisch, schmeckt besonders fein

Vorteile des Konzentrates: "Heiße Zitrone" ist vorrätig,
ohne künstlichen Süssstoff!
Schont die Zähne und hat einen geringen glykämischen Index mit
nur wenigen Kalorien,
auch für Diabetker geeignet
(ohne Rohrzucker 0 Kalorien, 0 glykämischer Index)

Zubereitung: 2 TL auf eine Tasse, je nach Geschmack etwas mehr

Zutaten für das Konznetrat:
3 Teile natürlicher Zuckerersatzstoff (Erythrithol) oder der Birkenzucker, 1 Teil Rohrzucker, 
Acerolafruchtpulver (natürlicher Vitamin C-Lieferant, schmeckt fruchtig)
Zitronensäure 
(1Tl entspricht 5 g, hat die Säurewirkung des Saftes von 2 frischen Zitronen) 

Ätherische Öle:auf 100g Gesamtmenge 4 -6 ggt Zedratzitrone, 1 ggt Zitronenmyrte (sparsamst verwenden, da das Aroma sehr intensiv ist)

Zedratzitrone/Urzitrone/citrus medica
verschiedene Zitrusfrüchte mit aufgeschnittener Urzitrone




Alles in einem Schraubglas, das der Menge angpasst ist (nur zur Hälfte füllen), verschütteln und einige Tage reifen lassen
Haltbarkeit: (wenn das Glas gut verschlossen ist) ca. vier Monate 


Rezeptur: Sabine Dürrstein©, ärztlich geprüfte Aromapraktikerin 

Zitronenmyrte/Backhousia citriodora (Foto: Wikipedia)
Wissenswertes zur Zitronenmyrte:
Picantissimo - Das Gewürzhandbuch, Gernot Katzer, Jonas Fansa, Verlag die Werkstatt
 http://www.uni-graz.at/~katzer/germ/Back_cit.html

Kommentare